Private Waffenbesitzer im NWR

Zunächst ändert sich für den privaten Waffenbesitzer nicht viel. Die örtliche Waffenbehörde arbeitet wie bisher, nur dass private Waffenbesitzer indirekt von der Standardisierung und Effizienzsteigerung „ihrer“ Waffenbehörden profitieren, beispielsweise bei Umzügen, bei Waffenverkäufen und in der weiteren täglichen Sachbearbeitung.

Derzeit ist eine unmittelbare Anbindung der Bürgerinnen und Bürger an das NWR nicht vorgesehen. Unter gezielter Nutzung der Möglichkeiten des NWR sollen jedoch ab 2014 die E-Governement-Prozesse im Waffenwesen intensiviert und auch auf die Bürgerinnen und Bürger und insbesondere schießsportliche Vereine ausgeweitet werden. Für Erlaubnisinhaber und Vereine sollen über die derzeit bereits vorhandenen E-Governement-Anwendungen hinaus Möglichkeiten geschaffen werden, mit den Waffenbehörden online über sichere Web-Services zu kommunizieren. Damit könnten bürgerorientierte Dienste angeboten und ein Beitrag zum Bürokratieabbau geleistet werden.

Mit dem Nationalen Waffenregister wird erstmalig bundesweit die elektronische Zuordnung von Waffen sowie waffenrechtlichen Erlaubnissen, Ausnahmen, Anordnungen, Sicherstellungen oder Verboten zu Personen ermöglicht.

Dabei ergibt sich für die Waffenbehörden (hier finden Sie die (Stand 03.08.2017 oder der Seite Liste der Waffenbehörden) eine besondere Rolle:

Wesentlich unterstützt werden die Waffenbehörden von der Fachlichen Leitstellen, deren Aufgabe Sie aus dem folgenden Faltblatt entnehmen können:

Im Rahmen der Messe Jagd & Hund (04.bis 09.02.2014) in Dortmund fand eine Informationsveranstaltung für Lehrgangsleiter von Jungjägerkursen statt.

Seit 2012 ist die Fachliche Leitstelle auf der IWA Outdoor & Classics in Nürnberg vertreten. Der Leiter der XWaffe-Pflegestelle, Herr Heinrich, hat dort 2014 folgenden Vortrag gehalten: 

Die Europäische Patronensammlervereinigung (ECRA) feiert ihr 50.jähriges Bestehen. An dieser Jubiläumsveranstaltung nahm Herr Heinrich als stellvertretender Leiter der Fachlichen Leitstelle des NWR und Waffensachverständiger teil. Hier finden Sie seinen Vortrag: